copyright by: Karl Donvil
copyright by: Karl Donvil
Avaro mit seinem Bruder Arames - Bailey
Avaro mit seinem Bruder Arames - Bailey

Japanspitz Edelweiss vom Buchenbach

zu meiner Person

 

Ich heiße Manuela Rechsteiner, Züchter des japanischen Spitzes mit dem Namen Edelweiss vom Buchenbach. Hunde begleiten mich schon seit ich denken kann durchs Leben. Ein Leben ohne meine vierbeinigen Freunde kann ich mir daher auch nicht mehr vorstellen.

 

 

Angefangen habe ich 2008 mit meiner Japan-Spitz Hündin "We-Sedso Quiana" (eine der letzten aus der Zucht von Frau Jytte Röschke, was ich sehr bedauere). Da ich fand, daß die Japanspitz Zucht We-Sedso einmalig war. Selbst nach längerem recherchieren fand ich keinen Japanspitz, der die Merkmale aus der Zucht We-Sedso hatte, eben kleine weiße Eisbären. Die einzigen Japanspitze  wie ich fand, die den We-Sedso´s nahe kamen, waren in Schweden, Norwegen,Dänemark oder Russland. Was für Prachtexemplare 

(muß man wirklich mal gesehen haben), aber da liegen dann schon einige Kilometer dazwischen. Ob man die Strapazen auf sich nehmen möchte, bleibt jedoch jedem selbst überlassen. Auf jeden Fall war ich somit der Rasse, und des Wesens des Japan-Spitzes total verfallen.

Selbst König Wilhelm II. von Württemberg, war damals schon dem Spitz verfallen. Heute noch mit seinen Spitzhunden Ali und Ruby ist sein Denkmal am Mailänder Platz bei der neuen Bibliothek zu bestaunen.

 


König Wilhelm II. mit seinen und unseren Spitzen.
König Wilhelm II. mit seinen und unseren Spitzen.

So blieb es dann auch nicht aus, daß ich angefangen habe mit meiner eigenen Zucht.

Frau Röschke, hat mich in dieser Zeit viel unterstützt.

Ich wohne in DE Leutenbach - in der Nähe von Stuttgart.

Im Stadtgebiet im eigenen Bauernhaus mit großer Terrasse und viel Garten für meine Hunde.

Beruflich arbeite ich halbtags in der Verwaltung bei der Stadt und den Rest meiner Freizeit verbringe ich mit meinen Hunden und einigen anderen Freizeitaktivitäten.

Zu Hause habe ich derzeit 3 japanische Zuchtspitze zwei Hündinnen und einen Rüden, die als Familienmitglieder unser tägliches Leben begleiten.

Mein erster Japan-Spitz We-Sedso Quiana
Mein erster Japan-Spitz We-Sedso Quiana

Mein erster Japan Spitz

Wie bereits erwähnt, zog der erste japanische Spitz in unser Haus im Jahr 2008 ein, eine Hündin namens "We-Sedso Quiana".

Mit Ihr tourten wir auf vielen Shows durch ganz Europa.
Damals hatte ich nicht vor zu züchten, aber der Erfolg im Showring weckte in mir immer mehr das Interesse an den Ausstellungen .

Ich persönlich finde es schade wenn Züchter dieser Rasse gegeneinander arbeiten und wegen der Ausstellungserfolge einem den Sieg neiden. In erster Linie geht es um diese edle Rasse und nicht darum wie viele Vorzüglich 1(V1) man erhalten hat.

Meiner Meinung nach, kann man nur von dem Konkurrenten lernen. Der eine von dem anderen.  


Hunde sind für mich eher ein Lebensstil als nur ein Hobby.
Ich bin sehr vielen Personen dankbar im Laufe der Jahre, die mich
ermutigt haben mir zur Ausstellung und Zucht geraten haben.
Mit der Zusammenarbeit einige Züchter sind mir sehr wichtig,es hat mir eine Menge Informationen über die Rasse,auch viele Freunde auf der ganzen Welt, die sonst nicht möglich gewesen wären.

Ich versuche, mich in allen Zucht Fragen weiter zu entwickeln.

Bitte zögern Sie nicht, mich zu kontaktieren, wenn Sie mehr über diese Rasse oder meine Zuchtpläne wissen wollen.

Ich hoffe, Sie genießen diese Seite!

Manuela und die Japanspitze Edelweiss vom Buchenbach

die Japanspitzzucht

Japanspitzzucht bedeutet für mich Zusammenarbeit, Hilfe für Mensch und Tier, die Liebe zum Tier, Dankbarkeit, Akzeptanz, Toleranz, Teamarbeit und vorallem Freude. Es bedeutet für mich NICHT: Hass, Boshaftigkeit, Missgunst, Neid, Geschäft, Hetzen, Lügen, Konkurrenz, Schimpfen, Anschwärzen, Kontrolle, Spionieren, alles negativ sehen und schlecht machen,  persönliche Kleinkriege auf dem Rücken der Tiere auszutragen, usw.

Die Japanspitze sind für mich keine Firma, sondern eine Herzensangelegenheit!

Wenn man sich das zu Herzen nimmt und auch mal über etwas hinweg sehen kann, lebt es sich nicht so verbittert und verbissen sondern um einiges leichter und fröhlicher ;)